Zwei Niederlagen in Wien!

Posted on Mai 7 in Bulls.

Gut vorbereitet reisten die Bulls nach Wien um dort gegen die Vienna Metrostars zu bestehen. Die Gastgeber waren natürlich die Favoriten, aber die Mannschaft von Clemens Cichocki wollte nicht nur brav mitspielen sondern auch selber Akzente setzen.

Im ersten Spiel gelang dies von Anfang an. Gleich drei Runs scorten die Bulls auf den Starter der Metrostars. In der Defensive standen die Harder gut und mussten bis ins sechste Inning keinen Run hinnehmen. Zu diesen Zeitpunkt führten die Bulls bereits mit 5:0 und die Sensation lag in der Luft. Danach drehten die Wiener aber auf und nach einigen Hits übernahmen die Metrostars im siebten Inning erstmals die Führung. Simon Peter übernahm im achten Inning und konnte die Metrostars scoreless halten. Somit hatten die Bulls noch eine letzte Chance im Angriff aber leider erreichte kein Spieler mehr die Base. Eine sehr unglückliche und sicher auch vermeidbare 6:5 Niederlage.

Fazit: Sehr schade, vorallem im ersten Spiel war viel mehr möglich. Wenn man in der BLA vorne dabei sein will, dann muss man so ein Spiel gewinnen. Im zweiten Spie war man chancenlos. Es liegt noch einiges an Arbeit vor den Bulls, aber wer diese kennt weiß, wie hart man in Hard arbeitet. Nächster Gegner werden am Samstag den 13.5 die Titelverteidiger aus Attnang Athletics sein.

Im zweiten Spiel starteten die Bulls erneut mit einem Run nach guten Hits der Offensive. Roldan Ochoa versuchte nun natürlich gleich mit einem guten Inning zu starten aber die Metrostars waren gut vorbereitet. Gleich im ersten Inning brachten sie durch viele Hits nicht weniger als sechs Runs über die Platte. Diesem Vorsprung rannten die Bulls lange hinterher. Vergeblich. Das zweite Spiel kippte schnell zugunsten der Wiener. Einzig positiv war vermutlich, dass die Mercy Rule verhindert werden konnte. Am Ende eine bittere 13:5 Niederlage.