Erneuter Split für die Bulls!

Die Dornbirn Indians waren zu Gast in Hard. Das Duell verspricht viel Brisanz, geht es doch um den zweiten Platz in der Division West.

Clemens Cichocki mit starkem Comeback auf dem Werferhügel!

Nach seiner Verletzung im Ellenbogen kehrt Clemens Cichocki gegen die Indians auf den Mound zurück. Ein riskantes Unterfangen, welches sich aber am Ende bezahlt machte. Die Bulls zeigten von Anfang an eine starke Defensive. Und auch die Offensive startete fulminant. Erwin Frias startet mit einem Triple, Joese Ruiz bringt ihn nach Hause und weitere Hits führen zu einer schnellen 3:0 Führung für die Bulls. In dieser Tonart ging es weiter, spektakuläre Spielzüge in der Verteidigung (Diving Catches, behind the back Würfe) und Runs in der Offensive führen zu einer sicheren und komfortablen 11:0 Führung für die Bulls. Unter anderem durch einen Homerun von Jose Ruiz! Es passiert nicht oft, dass wir in Hard einen Homerun sehen. Im siebten Inning gilt es also drei schnelle Outs zu erzielen um den Mercy Rule Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Doch Clemens Cichocki muss einen Run hinnehmen. Nur noch 11:1 und Carlos Gabriel übernimmt das Amt des Pitchers. Er schafft ein schnelles Strikeout und ein Flyout zu Erwin Frias beendet Spiel 1. Ein starker 11:1 Sieg für die Bulls. Und was für ein wichtiger. Eine starke Leistung am Schlaghmahl und eine bärenstarke Verteidigung führen zum ersten Sieg des Tages.

Indians sichern sich Win im zweiten Spiel!

Mit viel Elan wollten die Bulls ins zweite Spiel starten, doch die kalte Dusche gab es gleich im ersten Inning. Die Indians scoren gleich 3 Runs und dieser Vorsprung sollte auch lange halten. Erst ein Sac-Fly von Bruno Buzinkay, auf welches Hubert Böhler punkten konnte, verkürzte den Spielstand für die Bulls. Aber die Indians konnten auf Bulls Werfer Roldan Ochoa viele gute Hits landen und zogen bis ins achte Inning auf 5:2 davon. Als dann Erwin Frias den Werfer Hügel übernahm gingen die Bulls ein. Viele Fehler in der Verteidigung und auch einige gute Kontakte der Indians und schnell stand es bereits 11:2. Diesen Vorsprung gibt ein Chris Squieres nicht mehr aus der Hand. Die Bulls verlieren das zweite Spiel verdient mit 11:2.

Zusammenfassend: Die Stimmung im Ballpark war ausgezeichnet. Die Fans unterstützten unsere Bulls sogar noch bei einem scheinbar unaufhebbaren Rückstand. Nochmals ein dickes Dankeschön von den Bulls an den tollen Support. Leider reichte es nur zu einem Sieg, dieser ist aber ein wichitger, denn die Bulls bleiben somit vor den Indians auf dem zweiten Platz. Auf diesem zweiten Platz will man die Division West auch beenden. Und dafür werden die Bulls am kommenden Sonntag in Dornbirn kämpfen! Denn am 18.06.2017 findet bereits das Rückspiel in Dornbirn statt. Wir hoffen wider auf eine so geniale Unterstützung unserer Fans.

Typisierungsaktion voller Erfolg!

Zusammen mit dem Verein “Geben für Leben, Leukämiehilfe Österreich”, organisieren die Bulls beim Heimderby eine Stammzellen-Typisierungsaktion. Viele Zuseher und auch Spieler nutzen dieses Angebot und ließen sich Typisieren. Wir bedanken uns nochmals beim Verein Geben für Leben und hoffen, dass wir helfen konnten!