Erneuter Split gegen die Indians aus Dornbirn!

Nach einer bitteren Walk-Off-Niederlage im ersten Spiel, welches schlussendlich mit 5:4 an die Indians ging, erfingen sich unsere Bulls im zweiten Spiel und zeigten im zweiten Spiel tollen Kampfgeist und gewannen mit 9:3.

Perfekter Start reicht nicht zum Sieg!

Im ersten Inning gab es gleich einige tolle Hits bei den Bulls. Erwin Frias legte vor und es punkten schon drei Runs bevor Alexander Lambauer von den Indians das dritte Out schaffte. Clemens Cichocki startete auf Seiten der Harder und machte kurzen Prozess mit den ersten drei Schlagmännern. 3:0 nach dem ersten Inning, so stellt man sich den Start in das Spiel vor. Cichocki warf auch danach eine gute Partie! Doch dann fand auch Lambauer zu seinem Spiel. Unzählig viele Groundouts, vorallem zur dritten Base. Immer wieder Baserunner die nicht nach Hause geschlagen werden. Die starke Verteidigung auf beiden Seiten sorgte dafür, dass der Spielstand lange unverändert bleibt. Die Indans verkürzen dann auf 3:2 und erst ein Double von Marcel Winder bringt einen weiteren Run (Carlos Gabriel) nach Hause. 4:2 – die Indians kommen im achten Inning zum Schlag und Anthony Lopez verkürzt zum 4:3. Als dann Joachim Frick den Ball über den Zaun schlägt haben wir ein ausgeglichenes Spiel und starten ins letzte Inning. Lambauer indiziert drei Flyouts und die Indians können nach Doubels von Pfister und Theiner das Spiel noch drehen. Eine bittere Pille für die Bulls die lange geführt haben, es aber verabsäumten den Sack zu zu machen.

Bulls kämpfen zurück!

Im zweiten Spiel standen sich die Imports beider Teams gegenüber. Michale Calkins hält sich im ersten Inning schadlos, Roldoan Ochoa kassiert aber gleich drei Runs. Dieses Mal starten die Indians perfekt in die Partie. Es dauert bis ins vierte Inning bis die Bulls erstmals anschreiben. Richard Kranabetter schlägt Jose Ruiz nach Hause. Nur noch 3:1 für die Indians. Im fünften Inning dann der Wendepunkt. Nach einem schnellen Out schafft Marcel Winder einen seiner seltenen Homeruns und verkürzt auf 3:2. Drei Schlagleute später mit einem Runner auf Base setzt auch Jose Ruiz einen Ball über den Zaun. Doch das Inning bringt noch einen weiteren Run, Hubert Böhler kann noch Clemens Cichocki nach Hause schlagen. Tolles Inning mit vier Runs! Bulls führen mit 5:3. Roldan Ochoa und seine Bulls Defensive haben danach die Indians gut im Griff und müssen nur noch vereinzelte Hits hinnehmen. Die Bulls hingegen starten im achten Inning nochmals eine gute Offensive. Luca Mäser (mit seinem ersten Run in der BLA), Marcel Winder, Erwin Frias und Simon Peter scoren nochmals für die Bulls. 9:3 Führung für das letzte Inning. Dort machen die Mannen um Ochoa den Sack zu und entführen einen Sieg aus Dornbirn.

Fazit: Zwei sehr spannende Spiele, welche beste Werbung für den Baseballsport waren. Alles war dabei. Homeruns, knappe Spiele, gute Plays und am Ende ein gerechter Split. Ein Dank an alle mitgereisten Fans für die lautstarke Unterstützung! Sie sorgen für Heimspielstimmung in Dornbirn.

Am Samstag den 24.06.2017 geht es für die Bulls mit den wichtigen Heimspielen gegen die Vikings aus Kufstein weiter. Dort gilt es zwei Siege zu erringen! Wenn man so kämpft wie im zweiten Spiel ist die absolut möglich!