Silber für die U16 bei den österreichischen Meisterschaften!

Nach einem verpatzten ersten Spiel zeigte unsere U16 danach ihr wahres Gesicht und sicherte sich verdientermaßen den zweiten Platz hinter den sehr starken Vienna Wanderers.

Nervöser Start und viele Errors!

Im ersten Spiel des Turniers trafen unsere Youngsters auf die Spielgemeinschaft der Linz Bandids und den Chickens aus Wels, welche sich mit Leihspeilern der Attnang Athletics und Gramasetten Highlanders verstärkten. Im ersten Inning konnte man gleich vier Runs scoren, dies sorgte aber keineswegs für Sicherheit. Pascal Campregher startete auf dem Werferhügel und hatte nicht seinen besten Tag. Oft schlampte aber auch die Verteidigung, insbesondere die Outfielder glänzten mit schmerzhaften Errors. So geriet man leider mit 8:4 in Rückstand. Dieser konnte dann, als die Youngsters sich wider dafür entschieden Baseball zu spielen ausgeglichen werden (Highlights sicher der Homerun von Max Harrer und Yanik Mäser stieht die Homeplate zum 8:8). Danach aber schaffen die Linzer nach einem Error (sinnbildlich für das gesamte Spiel) den Walk Off Win.

Leistungssteigerung im zweiten Spiel!

Das zweite Spiel findet anschließend gegen die Vienna Wanderers statt. Auch hier entwickelt sich ein sehr knappes und spannendes Spiel. Unser Team zeigt sich stark verbessert. Kirian Pichler wirft eine gute Partie und hält seine Bulls im Spiel. Beim Stand von 7:4 für die Wiener startet das letzte Inning. Reliefer Yanik Mäser schafft drei schnelle Outs und wir haben die Chance das Spiel zu drehen. Die Youngsters schaffen es die Bases zu laden und der erste Run scored. Nur noch 7:5 und immer noch Bases geladen bei nur einem Out. Doch zwei Groundouts beenden die Partie und die Weiner können den Hals nochmals aus der Schlinge ziehen. Aus dieser Situation hätte mehr rausgeschaut.

Souverän zu Silber!

Nach dem ersten Tag war klar, dass es für Gold sehr schwer wird, doch gekämpft wurde trotzdem. Im ersten Spiel des Tages startete Max Harrer auf dem Werferhügel und zeigte eine sehr gute Leistung. Er hatte die Schlagleute gut im Griff und schaffte vier Innings in denen er nur zwei Runs abgeben musste. Auch die Offensive zeigte sich sehr stark und konnte in jedem Inning Runs anschreiben. Jonas Lang warf anschließend ein Scorelss Inning und die Youngsters führen mit 11:2 und haben die Chance das Spiel mit einem Run vorzeitig zu beenden. Raphael Leo schafft es auf Base, stiehlt die zweite und wird anschließend von Max Harrer zum Sieg nach Hause geschlagen. Tolle Leistung und ein sehr verdienter 12:2 Sieg.

Im letzten Spiel des Tages trifft man nochmals auf die Wanderers. Die Offensive startet mit tollen Hits (Doubles von Kirian Pichler und Dion Hagen) und drei Runs auf das gute Pitching der Wiener, das Pitching der Youngsters (Yanik Mäser und Jonas Lang) wird aber danach gut geschlagen und so entwickelt sich ein offener Schlagabtausch, welcher am Ende mit 14:8 an die Wiener geht.

Es fehlt nicht mehr so viel!

Es war ein sehr lehrreiches Turnier. Der erste Erfolg ist schon einmal, dass die Bulls es schaffen eine Mannschaft zu entsenden. Viele große Vereine in Österreich schaffen es ja anscheinend nicht, was sehr schade ist. Dies Spricht sehr für die Nachwuchsarbeit in Hard, welche es schaffen auch im „schwierige Alter“ Spieler zu halten und für Baseball zu begeistern.

Im Einsatz waren:

Luca Mäser: spielte drei Spiele als Catcher durch, dies ist schon mal eine Leistung für sich. Schaffte einige Cought Stealings und war wie gewohnt der Anführer der Truppe. Offensiev lief es nicht ganz nach Wunsch, dennoch eine große Stütze des Teams

Kirian Pichler: Als Pitcher eine wichtige Säule mit einem guten Start. Danach ein sicherer Rückhalt im Outfield, welches mit ihm deutlich sicherer wurde

Pascal Campregher: Sein Start lief sicher nicht nach Wunsch, auf First Base gewohnt konstant. Zeigte am zweiten Turniertag, dass er auch schlagen kann

Max Harrer: zwei Starke Outings auf dem Werferhügel. Auch beim Schlagen einer der stärksten, nicht nur dank seines Homeruns. Gutes Baserunning, ein tolles Turnier von Max

Patrick Küng: nach anfänglichen Schwierigkeiten im Outfield steigerte er sich dort im Verlauf des Turniers. Offensiv lief es ihm nicht nach Wunsch, das Potential wäre da

Dion Hagen: im Outfield fehlerfrei inklusive einem schönen Diving Catch. Auch Offensiv mit guten At Bats inklusive tollem Double. Insgesamt ein sehr solides Turnier.

Yanik Mäser: Auch er zeigte zwei gute Leistungen als Pitcher. Defensiv als Shortstop sehr stark mit vielen guten Plays. War ein sehr wichtiger Teil des Erfolges

Raphael Leo: Spielte auf dritter und zweiter Base, machte brav seine Plays. Wird sehr wichtig für die kommende U14 ÖM!

Jonas Lang: auch er kam als Pitcher zum Einsatz und warf Strikes, dass ist schon mal gut. Offefnsiv konnte er sich nach anfänglichen Problemen steigern

Niklas Kübler: man merkte ihm die anfängliche Nervosität an. Am zweiten Tag viel ruhiger und besser. Kam im Outfield zum Einsatz

Jonas Zimmermann: der jüngste im Team. Bekam noch seinen Einsatz. Für ihn kommt sein Turnier auch nächste Woche – die U14 ÖM.

Insgesamt war es eine sehr coole Truppe und wir sind stolz auf die Jungs. Die Entwicklung ist absolut positiv. Weiterarbeiten und man wird noch viel von diesen Spielern hören. Aktuell ist unsere U16 somit die zweitbeste U16 in Österreich! Das kann sich sehen lassen.