Silber bei der ÖM und Landesmeistertitel –Unsere U16 die Zukunft der Bulls!(?)

Posted on Okt 23 in Bulls, Nachwuchs, U15, Verein.

Große Schritte nach Vorne waren bei einigen Spielern zu erkennen. Der Stamm des Teams hielt die ganze Saison zusammen und am Ende gelang mit Silber bei der ÖM in Linz auch der bisher größte Erfolg einer Hader Nachwuchsmannschaft! Und ich sage bewusst bisher, denn wir hoffen, dass das Team in dieser Form bestehen bleibt!

In der Vorarlberger U16 Liga blieben unsere Jungs unbesiegt. Einige Spiele wurden nur sehr knapp gewonnen, aber eine Saison ohne Niederlage spricht für die vorhandene Qualität. Der Saisonhöhepunkt war aber in Linz, wo ein starkes Team den starken zweiten Platz belegte. Der Wunsch der Bulls Verantwortlichen ist natürlich, dass möglichst viele Spieler diese Generation bald Fuß bei den Bulls fasst und dort für weitere Erfolgsmomente sorgen soll.

Unsere U16!

Pascal Campeche (Jahrgang 2001):
War auch dieses Jahr eine große Stütze im Bulls Team. Als Pitcher und auf der ersten Base ist er ein großes Puzzel teil für den Erfolg. Bei den Bandidos hat er sich zu einem Stammspieler entwickelt und bei den Bulls gab es in Traiskirchen den ersten Einsatz. Macht er im Winter seine Hausaufgaben steht einer weiteren erfolgreichen Saison nichts im Wege.

Dion Hagen (Jahrgang 2002):
Mit seiner Vielseitigkeit (Catcher, Pitcher, Infield, Outfield) ist er enorm wichtig gewesen für den Erfolg. Vor allem beim Schlagen einer der stärksten mit vielen Hits und auch gutem Auge für Walks. Gekrönt hat er eine tolle Saison mit Teilnahmen am Bundesländercup und beim Kenko Ball in St. Louis – Erlebnisse die man nicht so schnell vergisst.

Max Harrer (Jahrgang 2002):
Durfte für Team Österreich bei der Europameisterschaft spielen, alleine das zeugt von seinem starken Spiel. Auch bei den Youngsters hat er sich vor allem im Pitching sehr weiterentwickelt. Bei den Bandidos ist er auch schon nicht mehr weg zu denken. Und das alles bei einer Größe von 1,20 m (hahaha)! Eine wichtige Stütze auch beim Schlagen. Sicher die Beste Saison von Max bisher.

Cornelius Hövelmann (Jahrgang 2002):
War da als man ihn brauchte, dennoch mit mehr Training ist sicher auch noch mehr Entwicklung möglich!

Niklas Kübler (Jahrgang 2002):
Der ehemalige Leichtathlet findet sich im Baseball immer besser zurecht. Leider hinderte ihn eine kleine Verletzung am Ende der Saison zur Teilnahme, aber insgesamt sehr vielversprechend. Gute Athletik. Er weiß woran er arbeiten kann um noch weiter nach vorne zu kommen.

Patrick Küng (Jahrgang 2001):
Bei den Bandidos und Youngsters ein Stammspieler. Meist im Outfield wo er seine Sache sehr gut macht. Aber auch auf der dritten Base kam er häufig zum Einsatz. Patrick hat einem starken Schlag im Repertoire, jetzt gilt es diese Stärke auch im Spiel umzusetzen.

Jonas Lang (Jahrgang 2003):
Überzeugte in Linz als Pitcher. Zeigte in drei Innings eine enorm starke Leistung und musste nur einen Run hinnehmen. Ansonsten ein sehr verlässlicher Pitcher der im Infield zuhause ist. Jetzt gilt es im Winter wider vermehrt am Schlagen zu arbeiten und einer erfolgreichen Saison 2018 steht nichts im Wege. Ein Highlight waren sicher seine ersten Spiele fürs Nationalteam in Prag! (und das obwohl er seinen Handschuh vergessen hat ;))

Raphael Leo (Jahrgang 2003):
Machte in diesem Jahr nicht nur sein Debüt bei den Bandidos, sondern war auch bei der U16 schon im Outfield dabei. Auf der zweiten Base fühlt er sich auch wohl und macht seine Plays und wurde auch dort öfters gebraucht. An der Platte weiß er was er tut, jetzt nur noch voll durchziehen! Die Entwicklung ist aber sehr gut. Raphy machte einen großen Schritt nach vorne.

Luca Mäser (Jahrgang 2001):
Der inoffizielle Teamkapitän war natürlich ein großes Plus. Starkes Turnier in Linz als Catcher. Spielte auch bei den Bulls schon einige Spiele als Catcher und im Outfield. Auch bei den Bandidos ist er nicht mehr wegzudenken – dort meist als Shortstop. Hoffentlich geht es so weiter, dann sollte er sich im nächsten Jahr bei den Bulls etablieren und zu noch mehr Einsätzen kommen.

Yanik Mäser (Jahrgang 2003):
Kam hauptsächlich als Pitcher und Shortstop zum Einsatz. Und dort fühlt er sich auch sichtlich wohl, vor allem als Shorstop zeigte er einige starke Plays. Beim Schlagen gab es bei der U14 seinen ersten echten Homerun, dies unterstreicht seine gute Entwicklung am Schlagmahl. Bei den Bandidos gab es die ersten Einsätze und Erfolgserlebnisse. Weiter so!

Kirian Pichler (Jahrgang 2001):
Auch Kirian ist bereits BLA Erfahren. Dort zeigte er als Pitcher sein Potential und startete sogar in den Playoffs gegen die Cubs. Auch bei den Bandidos ist er als Pitcher und im Outfield sehr wichtig. Einige Highlights gab es also in diesem Jahr. Auch in Linz ein großer Baustein der Silbermedaille. Ein Versprechen für die Bulls – dort will er sich hoffentlich 2018 festsetzten!

Jaden Smith (Jahrgang 2004):
War bei einigen Spielen im Outfield dabei. Mit seinem ersten Jahr im Baseball kann er sicher zufrieden sein. Jetzt heißt es im Winter hart arbeiten!

Joans Zimmermann (Jahrgang 2004):
Auch er machte einige Spiele und war auch in Linz mit dabei. Zeigte aber in erster Linie bei den jüngeren Teams was er kann!

Diesen Stamm gilt es zusammen zu halten. Diese Jungs sind die Zukunft der Bulls, da bin ich mir ganz sicher. Einige davon werden auch 2018 bei den Bulls debütieren, auch da bin ich mir sicher! Das große Erfolgsrezept ist jetzt aber im Winter nicht faul zu werden, sondern weiter so hart arbeiten wie es in den letzten Monaten der Fall war.