Abschied auf unbestimmte Zeit!

Mit Richard Kranabetter verlieren die Bulls einen weiteren langjährigen Stammspieler. Eine sehr interessante berufliche Chance hat Richy dazu gebracht diese Entscheidung zu treffen. Er wird im nächsten Jahr beim Fußballclub des Hella DSV das Amt des Physiotherapeuten übernehmen, dadurch ist es ihm leider nicht mehr möglich die nötige Zeit für den Baseballsport zu finden. Die Bulls verlieren dadurch eine langjährige Stütze im Outfield. Dennoch ließ sich Richy noch eine Tür offen und merkte an, dass er eventuell in den nächsten Jahren zurückkehrt. Die Tür dazu steht immer offen.

Richard Karriere startete im Oktober 2011 als er erstmals zu einigen Trainings kam. Motiviert dazu wurde er von seinem ehemaligen Vereinspartner in der Leichtathletik – Marcel Winder, welcher schon zwei Jahre zuvor den Weg zum Baseball wagte. Davor war er ein sehr erfolgreicher Leichtathlet. Wurde 2010 (mit 19 Jahren) sogar österreichischer Meister im Speerwerfen der U23 Klasse. Seine erste Saison war dann 2012 in der BBL. Er erkämpfte sich auf Anhieb einen Stammplatz im Outfied. Er spielte in seinem Rookie Jahr 18 Spiele und beendete die Saison mit einem Schlagdurchschnitt von 0.324!

Im Jahr 2013 bejubelte er dann gemeinsam mit den Bulls den Title in der BBL. Zum Aufstieg sollte es leider nicht reichen, dennoch war er erneut Stammspieler und spielte in 29 Spielen. Der Schlagdurchschnitt war 0.243.

Durch diese konstanten Leistungen wurde er Anfang 2014 erstmals in den erweiterten Kader des Nationalteams einberufen. Er nahm daraufhin bei allen Workshops im Winter teil. Zu einer finalen Einberufung reichte es dann aber leider nicht. 2014 war für die Bulls kein erfolgreiches Jahr. Mit dem dritten Platz nach dem Grunddurchgang verpasste man die angestrebten Aufstiegsplayoffs. Richard spielte in 21 Spielen und hatte einen Schlagdurchschnitt von 0.282. Für seine Leistungen im Rightfield wurde er mit dem Gold Glove ausgezeichnet.

Sportlich lief es 2015 wieder besser, die Bulls wurden Meister, verpassten aber in den Aufstiegsplayoffs den Aufstieg um einen Sieg. Vielen in Erinnerung wird wohl noch das 17 Inning Spiel in Feldkirch sein. In diesem hat Richard Kranabetter seinen ersten Grand Slam (Homerun mit allen Bases besetzt) geschlagen. Der Pitcher war damals kein geringerer als Jeff Barto. Auch Defensiv lief es wieder gut und Richard konnte seinen zweiten Gold Glove im Rightfield gewinnen.

Nachdem 2016 endlich der Aufstieg fixiert wurde, spielte er 2017 sein erstes Jahr in der höchsten Spielklasse Österreichs. Auch dort war er Stammspieler, gewann erneut einen Gold Glove im Rightfield und erreichte mit den Bulls das Viertelfinale. Dort war dann aber leider Endstation.

Insgesamt war Richard somit sechs Saison bei den Bulls. Er kam in dieser Zeit auf 146 Spiele. Er sammelte in 410 At Bats 105 Hits was einem Schlagdurchschnitt von 0.256 entspricht. Für diesen Einsatz in den letzten Jahren möchten wir uns nochmals recht herzlich bedanken. Wir wünschen dir viel Erfolg mit deiner neuen Aufgabe und hoffen dennoch dich bei dem ein oder anderen Heimspiel in Hard begrüßen zu dürfen!