Der große Bullenreport 2018!

Die Bulls starteten eigentlich recht gut in die Saison. Nach den ersten vier Runden standen 4 Siege und 4 Niederlagen auf dem Konto der Bulls, doch dann der Abschied von Clemens Cichocki und zwei Wochen später geht auch Simon Peter. Zwei Schlüsselspieler die man nicht ersetzten konnte. Es folgen 10 Niederlagen am Stück – vom Playoff Kandidaten zum Fixabsteiger. Doch zum Glück besinnten sich die Bulls wieder der eigenen Stärken. Die Leistungen wurden wieder besser und von den letzten 9 Spielen wurden noch 6 gewonnen! Die Playoffs wurden um einen Sieg verpasst. Und dieser eine Sieg lag oft in der Luft. Dennoch verspielt hat man es im Juni als man alle Spiele verlor. Der Abstieg wurde verhindert und in den Spielen um Platz 7 kamen unzählige Nachwuchshoffnungen zum Einsatz. Eine seltsame Saison in welcher man lang den letzten Platz belegte ging so doch noch versöhnlich zu Ende. Ein großer Dank gilt den Zusehern die uns auch in der schwierigen Zeit immer vorbildlich unterstützt haben.

Und jetzt noch einen kleiner, statistischer, Rückblick auf unsere Jungs:

Bulls – 29 Spiele – 10 Siege – 19 Niederlagen – AVG: 0.265 – ERA: 7,87 – FAVG: 0,951

Erwin Vals Frias – 29 Spiele – AVG: 0,294 – ERA: 9,41 – FAVG: 0,940
Die Saison endete für Erwin mit einer unglücklichen Verletzung. Im letzten Spiel überknöchelte er und hat sich dabei leider einen Bänderriss im Fußgelenk zugezogen. Davor war er aber wieder absoluter Führungsspieler in der Bulls Mannschaft. Er kam in jedem Spiel zum Einsatz und dies fast Ausschließlich auf der Position des Short-Stops, auf welcher er auch erneut den Gold Glove für den besten Fielder gewinnen konnte. In 119 At Bats gab es 35 Runs, 35 Hits und sensationelle 36 stolen Bases. Im Grunddurchgang schaffte er 33 stolen Bases – dies ist neuer Ligarekord! Noch beeindruckender ist diese Zahl, wenn man bedenkt, dass er kein einziges Mal ausgeworfen wurde! Auch einen Homerun verbuchte er in Hard und kassierte nur 10 Strikeouts, auch dieser Wert ist ausgesprochen stark! Wir gratulieren Erwin zu einer tollen Saison!

Gregor Paterno 29 Spiele – AVG: 0,194 – ERA: 10,98 – FAVG: 0,924
Wir sind sehr froh, dass Gregor nach einer Pause wieder zurückgekehrt ist! Wie wichtig seine Vielseitigkeit ist, haben wir in unzähligen Spielen gemerkt. Infield, Outfield, Pitchen – alles kein Problem für Gregor. An der Platte hatte er manchmal kleinere Probleme, zeigte aber mit 5 Doubles und 2 Triples das er die Power hat. Insgesamt gab es 20 Hits und 18 Runs und 18 RBI. Alles ganz ordentliche Zahlen, auch wenn er sie selber sicher gerne höher hätte :). Als Pitcher lief es ihm anfänglich auch sehr gut. Vor allem in Stockerau bot er eine dominante Leistung und sicherte sich einen Save. Gregor half den Bulls in allen Belangen und ist on and off the field ein wichtiger Teamplayer! Mit Erwin, Gero und Speedy nur einer von vier Spielern die alle Spiele absolvierten!

Marcel Winder 29 Spiele – AVG: 0,336 – ERA: 8,12 – FAVG: 0,987
Eine ordentliche Saison von Speedy. In 116 At Bats gab es 39 Hits, 35 Runs und 16 stolen Bases + natürlich der obligatorische Homerun (jedes Jahr seit 2015 gab es immer zumindest einen HR) in Traiskirchen. Auch im Pitching war er sehr verlässlich. Starke Outings gegen die Athletics, Diving Ducks und auch ein Complete Game Win gegen die Indians. Leider aber auch ein schlechtes Outing im Heimspiel gegen die Cardinals – diese Niederlage kostete am Ende die Playoffs.

Gerald Schöneberg 29 Spiele – AVG: 0,182 – FAVG: 0,952
Für Gero ging nach der Saison auch eine tolle Karriere zu Ende. Im Jahr 2018 war er nochmals in jedem Spiel im Einsatz. Auf der ersten Base absolvierte er jede Partie und war dort ein sicherer Rückhalt. Auch Offensiv gab es viele gute Momente. Mit seiner Routine war er in dieser Saison ein sehr wichtiger Bestandteil der Bulls. Seine Erfahrungen und sein Wissen hat er immer versucht den jungen Spielern weiterzugeben. Insgesamt gab es in 88 At Bats nochmals 16 Hits, 12 Runs und 12 RBI!

Jose Ruiz 26 Spiele – AVG: 0,457– ERA: 14,75 – FAVG: 0,962
Auf der zweiten Base gewann er wieder mit Abstand den Gold Glove. In der Defensive mit Abstand einer der stärksten Spieler der Liga. Auch Offensiv war er wieder enorm Stark. Ein 0.457 Schlagdurchschnitt unterstreicht dies. Gesamt gab es 42 Hits, davon 10 Doubles. Auch mit 33 Runs und 25 RBIs war er im Ligavergleich ganz weit vorne. Insgesamt ist Jose ein absoluter Leistungsträger der Bulls und eigentlich nicht mehr aus Hard weg zu denken. Daher arbeiten die Verantwortlichen bereits daran ihn auch 2019 nach Hard zu holen. Tolle Saison von einem tollen Spieler!

Kirian Pichler 25 Spiele – AVG: 0,180– ERA: 15,19 – FAVG: 0,897
Auch für Kirian war es die zweite volle Saison und er zeigte erneut, dass er ein Versprechen für die Zukunft ist. Highlights gab es einige, aber das größte war wohl sein Homerun in Attnang. Wir erinnern uns alle noch – Bases Loaded, Kiri am Schlag – Grand Slam und was für einer. Der Ball ging weit über den Zaun und der erste Homerun der Karriere hatte Kiri in der Tasche. Beim Pitching lief es ihm nicht mehr so gut wie noch im Jahr zuvor, aber das war kein Problem. Insgesamt warf er 32 Innings was immer noch ein guter Wert ist. Auch die 3 Wins die er sich sammelte sind ein guter Wert für einen solch jungen Spieler. In der Offensive gab es starke 13 RBI bei 11 Hits. Auch hier noch Luft nach Oben, aber er ist erst 16 und hat noch Zeit!

Hannes Moosbrugger 25 Spiele – AVG: 0,180 – FAVG: 0,833
Ein wichtiger Bestandteil im Bulls spiel war dieses Jahr auch einmal mehr unser Mojo! Oft eingesetzt als DH oder als Pinch Hitter war er im Offensivspiel der Bulls über das ganze Jahr ein fixer Bestandteil. Das er Weit schlagen kann, stellte er auch immer wieder unter Beweis. Insgesamt kam er in 25 Begegnungen zum Einsatz. In 61 At Bats sammelte er 11 Hits und 7 RBI. Sogar eine stolen Base hat er sich abgeholt und beweist, dass man auch mit Köpfchen stehlen kann. Vor allem nach den Abgängen in der Saisonmitte wurde Mojo zum Stammspieler und hat dieses Vertrauen gerechtfertigt.

Carlos Gabriel 23 Spiele – AVG: 0,222 – ERA: 17,62 – FAVG: 0,978
Es gab Spiele, da war Carlos einfach nur unglaublich gut. Man erinnert sich gerne an Kufstein als ihm der Knopf absolut aufging. Dort sammelte er Hit um Hit. Und dann gab es Spiele die schienen wie verhext zu sein. Nichts lief so wie es sich Carlos wünschte. Dennoch eine tolle Saison. Der All-Star (und auch dieses Jahr hat er noch Chancen auf diese Auszeichnung) vom letzten Jahr beendete die Saison mit 18 Hits, 19 RBI und 14 Runs. Seine On Base Quote ist mit 0,343 auch gut. Offensiv eine absolute Stütze für die Bulls und auch im Outfield eine Waffe mit seiner Schnelligkeit. Im Pitching lief es ihm nicht mehr so gut wie im letzten Jahr, daran wird er aber sicher im Winter fleißig arbeiten. Insgesamt ist Carlos nicht weg zu denken aus der Bulls Line Up. Wir sind sehr froh, dass wir ihn im Team haben! Eine absolute Führungspersönlichkeit.

Luca Mäser 23 Spiele – AVG: 0,203 – FAVG: 0,953

Einen großen Schritt nach vorne hat Luca Mäser gemacht. Dank Jeremy hat er sich in der Defensive zu einem echt guten Catcher entwickelt. Kam immer im zweiten Spiel als Catcher von Takuro zum Einsatz und hat auch von Ihm einiges über Pitch Calling gelernt. Gemeinsam waren die beiden im zweiten Spiel ein erfolgreiches Duo. Hatte auch defensiv viele Highlights und kommt auch auf gute 7 Caught Stealings! Offensiv gibt es noch Verbesserungspotential, aber er ist erst 17. Das darf man dabei nie vergessen. In 74 At Bats gab es 15 Hits was für das junge alter schon ein ordentlicher Wert ist. In der zweiten vollen Saison hat sich Luca damit schon zum Stammspieler entwickelt und wir hoffen natürlich das er auch im nächsten Jahr wieder voll angreifen wird.

Jeremy Howard 20 Spiele – AVG: 0,369 – ERA: 15,32 – FAVG: 0,989
Der junge Mann aus Montana beendete nach dieser Saison ebenfalls seine Aktive Karriere. In seiner letzten Saison zeigte er aber, dass er der beste Catcher der Liga war! Mit Abstand. Immerhin hat er das Running Game des Gegners wie kein anderer ausgeschalten. Nur 21 Stolen Bases musste er hinnehmen. 12 von 33 Läufern hat er ausgeworfen. Auch Offensiv kam er am Ende der Saison dann doch noch in Fahrt und hatte sehr wichtige Hits und war einer der Stützen im Angriffsspiel der Bulls. Danke Jeremy für eine tolle Saison und viel Erfolg auf deinem weiteren Lebensweg.

Takuro Sugio 13 Spiele – AVG: 0,000 – ERA: 2,25 – FAVG: 1,000
Nach 2014 kam der sympathische Japaner erneut zu den Bulls. Und er zeigte erneut, dass er ein sensationeller Pitcher ist. Leider wurde er etwas zu oft von seiner Verteidigung im Stich gelassen. Dennoch in 76 Innings gab es einen starken ERA von 2,25. Insgesamt warf er von 10 Starts 6 Complete Games und 2 Shutouts. Starke Werte! Als Pitcher eine absolute Bereicherung für die Bulls und auch für die Liga.

Simon Peter 12 Spiele – AVG: 0,298 – ERA: 6,75 – FAVG: 0,833
In den ersten 12 Spielen der Saison hat er gezeigt, dass er ein absolut verlässlicher Schlagmann ist. In 47 At Bats gab es ganze 14 Hits und 10 RBI. Auf der dritten Base war er gesetzt und auch als Pitcher zeigte er gute Leistungen. In 14 Innings und 4 Spielen kam er auf dem Werfer Hügel zum Einsatz und war immer sehr konstant. Ein absoluter Stammspieler bevor er sich eine Auszeit nahm.

Yanik Mäser 11 Spiele – AVG: 0,125 – FAVG: 0,879
Mit 15 bereits die ersten Einsätze in der Kampfmannschaft. Dies können nicht viele von sich behaupten. Yanik darf dies ab dieser Saison. Aufgrund seiner versierten Skills in der Defensive hat er sich in der zweiten Saisonhälfte einen Stammplatz auf der zweiten Base erarbeitet. Absolut verdient, ist er doch in der Verteidigung absolut schon auf BLA Niveau. Nun gilt es sich am Schlagmal noch zu verbessern. In dieser Saison gab es ja schon die ersten 3 Hits in 24 At Bats. Auch die On Base Rate ist mit 0,344 schon sehr ordentlich, seine Pitch Selektion ist also schon gut. Nächstes Jahr sollen es aber mehr Hits sein. Starke Debüt Saison für den erst 15-Jährigen!

Arjan Frans 9 Spiele – AVG: 0,111 – FAVG: 1,000
Auch Arjan kam zu seinem Debüt in der Kampfmannschaft. Anfangs noch als Pinch Runner eingesetzt, hat er sich am Ende der Saison als verlässlicher Outfielder einen Namen gemacht. Im letzten Saisonspiel gab es dann auch noch den ersten Hit der Karriere! In Sachen Trainingsbeteiligung und Eifer ein absolutes Vorbild. Auch ansonsten hat sich „Fiets“ (wie er liebevoll von seinen Mitspielern genannt wird) gut im Team eingelebt. Dranbleiben!

Clemens Cichocki 8 Spiele – AVG: 0,412 – ERA: 0,90 – FAVG: 1,000
Es schien als hätte Clemens die Probleme mit seinem Ellenbogen überwunden. In den ersten Saisonspielen war er Dominat wie lange nicht mehr (ERA 0,90 in 20 Innings). Die ersten drei Spiele die er startete gewannen die Bulls. Auch Offensiv schien es wieder rund zu laufen. 7 Hits in 17 At Bats – der Schlagdurchschnitt stimmte. Alles schien auf eine tolle Saison hinaus zu laufen, doch dann der überraschende Abschied. Natürlich wollten ihm die Vorstände der Bulls keine Steine in den Weg legen und so verabschiedete sich Clemens nach Deutschland.

Max Harrer 6 Spiele – AVG: 0,182 – FAVG: 1,000
Auch Max wird sich in Zukunft in die Stammmannschaft rein Spielen. Dass er das können dazu hat, hat er dieses Jahr schon bewiesen. Seinen ersten Hit gab es gegen die späteren Staatsmeister die Vienna Metrostars. Sein erstes Double im letzten Heimspiel gegen die Grasshoppers. Lt. Zeugenaussagen ist der Ball sogar ganz kurz vor dem Zaun erst aufgekommen :)! Hoffen wir, dass Max nächstes Jahr voll dabei ist, dann ist vieles möglich!

Mathias Lechleitner 6 Spiele – AVG: 0,000 – FAVG: 1,000
Mit 41 noch in der ersten Liga spielen, alleine dafür verdient „Ferdl“ einiges an Respekt. Aber auch sonst, er kommt auf die Trainings, er kommt auf die Spiele. Dort hilft er meist als Basecoach und wenn er als Spieler gebraucht wird steht er immer bereit. Auch dieses Jahr reichte es wieder für 6 Einsätze im Outfield. Leider blieb ihm ein Hit in seinen 5 At Bats verwehrt aber ansonsten ist er da, wenn man ihn braucht.

Pascal Campregher 5 Spiele – AVG: 0,400 – ERA: 19,13 – FAVG: 1,000
Wider ein weiterer junger Spieler, welcher langsam Aufgebaut wird für höhere Aufgaben. Sein Trainingseinsatz ist vorbildlich. Und auch sonst hat er viele gute Schritte in die richtige Richtung gemacht. An guten Tagen kann er auch als Pitcher mithalten in der BLA leider brauchen wir aber noch mehr gute Tage! Auf der ersten Base hat er nach dem Abgang von Gero für nächstes Jahr sicher gute Aussichten. Offensiv gab es auch für ihn den ersten Hit und auch sonst wird sein Schwung immer besser! Die Richtung stimmt!

Hubert Böhler 2 Spiele – AVG: 0,400 – FAVG: 1,000
Nachdem Luca sich verletzt hatte, brauchten die Bulls kurzfristig einen Catcher für Takuro. Hubert sprang natürlich gerne ein und zeigte eine tolle Leistung. 2 Hits in 5 At Bats und auch als Catcher ein sicherer Rückhalt. Leider lässt sein Beruf aktuell nicht mehr zu, dass er nichts verlernt hat, hat er aber allen deutlich bewiesen!

Patrick Küng 1 Spiel – AVG: 0,250 – FAVG: 0,500
Ein weiteres gelungenes Debüt in der höchsten Spielklasse feierte Patrick Küng. Der erste Hit gelang und auch im Outfield gab es gleich einen 5 Star Catch. Das Potential ist absolut da. Jetzt im Winter voll reinhängen, dann gehen sich im nächsten Jahr sicher noch mehr Einsätze aus!

Clayton Carson 1 Spiel – AVG: 0,000 – FAVG: 0,667
Unser Coach kam auch einmal zum Einsatz. Dort schaffte er in zwei At Bats keinen Hit. War aber auch so gar nicht geplant. Dass er aber immer noch spielen kann zeigte er mit zwei schönen Plays im Feld.

Luca Marte 1 Spiel – AVG: 0,000 – FAVG: 1,000
Viele erinnern sich vielleicht nicht mehr, aber Luca Marte hat 2015 bereits Spiele für die Bulls gemacht. Jetzt feierte er sein Comeback! Gleich mit einem Outfield Assist! Ansonsten noch keine Highlights, aber die kommen ja eventuell schon nächstes Jahr!

Insgesamt kamen 22 Spieler zum Einsatz. Das ist neuer Bulls Rekord! So viele verschiedene Spieler kamen noch nie in einer Saison zum Einsatz. Auch der Umstand, dass gleich 11 von Ihnen als Pitcher eingesetzt wurden ist ein neuer Rekord.

Bulls Stats 2018