No Offense = No Wins!

Posted on May 7 in Bulls, Verein.

Auch in Wien blieben die Schläger der Bulls großteils stumm. Einzig Zeke Howie (6 Hits in 8 At Bats) und Kirian Pichler überzeugten mit vielen tollen Hits.

Das erste Spiel begann eigentlich optimal. Gregor Paterno liest einen Walk. Stielt die zweite Base und wird dann von Marcel Winder nach Hause geschlagen. So einfach geht es, doch leider kam danach nicht mehr viel … nur noch ein weiterer Run durch Luca Mäser sollte gelingen. Die Offensive blieb erneut blass. Auf der anderen Seite zeigten die Wanderers wie es geht. Gleich 16 Hits und 9 Runs sammelten die Wiener in 8 Innings. Am Ende ein verdienter Sieg für die Wiener.

Das Bild im zweiten Spiel ist ähnich. Die Bulls scoren früh durch Zeke Howie und gehen erneut in Führung. Doch die Wanderers Offensive ist sehr stark. Gegen unseren Pitcher Zeke gelingen in 6 Innings gleich 7 Runs und auch Kirian Pichler muss in zwei Innings nochmals 3 Runs hinnehmen. Die Bulls punkten zwar auch noch durch Runs von Hannes Moosbrugger, Marcel Winder und Jose Ruiz aber insgesamt war es erneut eine zu schwache Offensive.

Dennoch gibt es auch positive Aspekte. Yanik Mäser zeigte eine sensationelle Leistung in der Defensive. Die erst 15 jährige Nachwuchshoffnung der Bulls zeigte Diving Stops, Double Plays und Diving Catches. Vorallem das Double Play war ein Highlight, schade das man das nicht gefilmt hat 😉 Kirian Pichler sammelte erneut 3 Hits in 7 At Bats und war einer der besten Schlagleute der Bulls an diesem Tag. Luca Mäser ist ein starker Catcher und überzeugte in der Defensive mit seiner Vielseitigkeit. Insgesamt zeigte die junge Garde, dass wir in Zukunft noch viel Freude mit ihnen haben werden.

Am 11.05.2019 geht es weiter mit dem Heimspiel gegen die Feldkirch Cardinals!