Erneute Niederlage gegen die Indians

Posted on Jun 3 in Bulls, Verein.

Trotz gutem Beginn der Hard Bulls setzen sich die Dornbirn Indians im 2. Teil des Ländlederbys ungefährdet mit 11:1 durch. Die Bulls müssen die 9. Niederlage im 10. Saisonspiel verkraften.

Leicht haben es unsere Bulls und ihre Fans in der laufenden Saison bisher nicht. Nunmehr 9 Niederlagen bei nur einem Sieg sprechen eine klare Sprache und der letzte Platz in der Division West ist leider die logische Konsequenz daraus.

Im 2. Teil des Ländlederbys gegen die Dornbirn Indians setzte es erneut eine klare 1:11 Niederlage. Auch wenn die Bulls diesmal nicht von Beginn an von der Offensive der Indians überrollt wurden, so setzte sich im Laufe des Spiels die Klasse unserer Nachbarn klar durch und am Ende mussten die Spieler und Fans der Bulls froh sein wenigstens einen Run durch Carlos Gabriel im 7. Inning „bejubeln“ zu dürfen.

Zeke Howie startete für die Bulls am Mound, konnte die Offensive der Indians aber leider nur in den ersten beiden Innings im Zaum halten. Dann begannen die Schlagmänner der Indians sich immer besser auf die Würfe von Zeke einzustellen und konnten so im 3. Inning die ersten 3 Runs scoren. Zeke Howie konnte dann die Offensive der Indians im 4. Inning wieder einbremsen, aber im 5. konnten die Indians dann wieder 2 weitere Runs scoren. Bei den Bulls übernahm dann Carlos Gabriel am Mound, doch auch er konnte die Schlagmänner der Indians nicht aufhalten und so standen am Ende des Spiels eben 11 Runs für die Indians zu buche.

Auf der anderen Seite konnten die Bulls zu keinem Zeitpunkt die Pitcher der Indians – Tyler Thompson und Ryan Rupp – wirklich unter Druck setzen. Zu viele Strike-Outs, zu wenig Hits (ganze 3 Hits im gesamten Spiel) und somit auch keine wirklichen Chancen auf Runs. Keine Frage – die Pitcher der Indians gehören zu den besten in der Bundesliga – aber so überhaupt nicht ins Spiel zu kommen war für die Offensive der Bulls wohl eine der grausamsten Erfahrungen seit langer Zeit.

Erfreuliches gab es dennoch: der erst 15 jährige Raphael Leo feierte sein debüt in der höchsten Spielklasse Österreichs! In seinem At Bat brachte er den Ball gleich ins Spiel und war nur ganz knapp Out an der ersten Base! Nach vielen starken Leistungen in der U16 und bei den Bandidos freuen wir uns, dass Raphy die Chacne bei den Bulls bekommen hat!

Fazit: Die Indians waren in der aktuellen Verfassung einfach eine Nummer zu groß für unsere Bulls. Und auch wenn die Indians sicher zu den stärksten Gegner in der Liga gehören und wohl nur die wenigsten Optimisten mit einem Sieg gerechnet haben, gilt es nun von allen Verantwortlichen den bisherigen Saisonverlauf ausführlich zu analysieren und dann die richtigen Schlüsse zu ziehen bzw. die richtigen Maßnahmen zu treffen. Die nächsten Wochen werden zeigen, ob unsere Bulls trotz des sehr unerfreulichen Saisonstarts noch eine Chance auf den Einzug ins Playoff haben werden, oder aber es im schlimmsten Fall gegen den Abstieg aus der Baseball Bundesliga geht. Eine kleine Vorentscheidung könnten schon die Auswärtsspiele gegen das Team aus Kufstein am 15. Juni herbeiführen. Zwei Siege werden wohl nötig sein, um sich noch berechtigte Hoffnungen auf einen Platz im Playoff machen zu können.

Dass die Mannschaft und ihr Coach dies schaffen können – keine Frage – aber es wird den vollen Einsatz Aller bedürfen, oder einfach ausgedrückt:

T.E.A.M. – together, everyone, archieves, more.