Bandidos verlieren hauchdünn gegen Cardinals II

Was zu Beginn nach einem Sieg unserer Bandidos in Feldkirch gegen die Cardinals II aussah wurde am Ende eine bittere und hauchdünne 10:11 Niederlage 

Die Offensive unserer Bandidos startet fulminant und die Devensive lässt (u.a. mit einem schönen Double-Play) mit Pitcher Gregor Paterno nichts zu – und so steht es nach zwei gespielten Innings 7:0 für unsere Bandidos.Im dritten Inning legt die Offensive der Cardinals dann aber auch los und kann – auch begünstigt durch eine nicht mehr so stabile Defensive der Bandidos – auf 5:7 verkürzen.


Im 4. Inning keine Strikes für die Bandidos, aber drei weitere Runs für die Cardinals. So sind unsere Bandidos nun eher unerwartet mit einem 7:8 Rückstand konfrontiert.


Doch Im 5. Inning erobern unsere Bandidos durch drei Runs die Führung wieder zurück und so geht es mit einem Spielstand von 10:8 für unsere Bandidos ins 6. Inning. Das Spiel steht jetzt auf des Messers Schneide. Unsere Bandidos können einerseits keine weiteren Runs scoren, doch die Cardinals bringen andererseits zwei weitere Runner nach Hause uns so geht es mit 10:10 ins letzte Inning: Leider keine Runs für unsere Bandidos und das Team steht jetzt mit dem Rücken zur Wand – leider ohne Happy End: Bei 2 Outs gelingt den Cardinals II bei einen Runner auf der 3. und der 1. Base dann der entscheidende Run.


Nach einen fulminanten Blitzstart eine bittere Niederlage unserer Bandidos in einem nervenaufreibenden Spiel in Feldkirch.