Bulls mit Split in Kufstein

Mit einem 11:1 Sieg und einer knappen 1:2 Niederlage endete das Gastspiel unserer Bulls bei den Kufstein Vikings.

Unser Team zeigte in beiden Spielen eine sehr starke und konzentrierte Leistung. Nach harten Wochen ein deutliches Lebenszeichen unserer Mannschaft rund um Coach Clayton Carson, das Hoffnung auf weitere Siege in den nächsten wichtigen Wochen macht.

Im ersten Spiel der Serie waren die Bulls von Beginn an hellwach und konnten im Laufe des Spiels Run um Run scoren. Viele tolle Hits – darunter viele Doubles (das wäre dem Kiosk bei einem Heimspiel teuer gekommen!), ein Triple von Richy Kranabetter und ein Homerun von Kirian Pichler – ließen die zahlreich mitgereisten Fans schon früh jubeln. Da auch die durchwegs starke Defensive um Pitcher Kirian Pichler (1 Run in 6 Innings) nichts zuließ, konnten die Bulls immer weiter davonziehen. Carlos Gabriel am Mound blieb es schlussendlich überlassen das Spiel bei einem Stand von 11:1 nach dem 7. Inning vorzeitig nach Mercy-Rule zu beenden. Ganz starke Leistungen am Schlagmahl von Kirian Pichler, Richard Kranabetter aber auch Erwin Frias und der sehr junge Yanik Mäser glänzten mit vielen Hits!

Das zweite Spiel entwickelte sich zu einem spannenden Duell der Pitcher: Roldan Ochoa und unser Zeke Howie ließen den jeweiligen Schlagmännern des Gegners kaum Chancen sich positiv in Szene zu setzen. Lediglich Erwin Frias konnte im ersten Inning einen Run für unsere Bulls verbuchen. Leider konnte unser Team die knappe Führung lediglich bis ins 4. Inning halten. Hier können die Vikings ausgleichen und da sich die Pitcher weiterhin keine Blöße geben steht es bis zum Ende des 7. Innings unverändert 1:1. Im 8. Inning können die Hausherren dann leider aus Sicht unserer Bulls den entscheidenden zweiten Run scoren. Auch wenn im 9. Inning nach einem schönen Hit von Hubert Böhler noch einmal Hoffnung aufkeimt gelingt unseren Bulls leider kein weiterer Run mehr und das Spiel endet mit einer knappen 1:2 Niederlage.

Fazit: Eine spielerisch als auch kämpferisch überzeugende Leistung unserer Bulls, auch wenn es unter dem Strich „nur“ zu einem Sieg reichte. 

Weiter geht es für unsere Bulls am kommenden Samstag mit den wichtigen Heimspielen gegen die Athletics aus Attnang. Jeder Sieg wird nun wichtig sein, doch mit den Fans im Rücken und einem ähnlich couragierten Auftritt wie in Kufstein, darf man durchaus hoffnungsvoll und zuversichtlich auf das kommende Wochenende blicken.