Bulls besiegen Hitze und Cardinals!

Bei hochsommerlichen Temperaturen lassen sich unsere Bulls im Ländle-Derby auch von den Feldkirch Cardinals nicht stoppen und feiern zwei immens wichtige Auswärtssiege.

Im Interview von dieser Woche hat unser Head Coach Clayton Carson sich zwei Siege gegen die Cardinals gewünscht – und sein Team hat geliefert! Bei fast schon tropischer Hitze behalten unsere Bulls im ersten Spiel gegen das Heimteam der Cardinals stets einen kühlen Kopf: Das Spiel beginnt gleich mit einem schönen Double von Erwin Frias, der in weiterer Folge auch den ersten Run scoren kann und seinen „Sahnenachmittag“ schon mal ankündigt: 1:0 nach dem ersten Inning.
Im zweiten Inning kann jedes Team einen Run scoren und so geht es mit 2:1 für unsere Bulls ins dritte Inning. Hier können die Bulls durch Richi Kranabetter die Führung auf 3:1 ausbauen, doch im vierten Inning schaffen die Cardinals- auch auf Grund eines kurzen Durchhängers unseres Pitchers Kirian Pichler – den Ausgleich. Doch Kirian kann sich schnell wieder stabilisieren und weil unsere Offensive mit 6 Runs im fünften Inning so richtig aufs Gas drückt, stehen die Zeichen bei einem Spielstand von 9:3 klar auf Sieg. Und tatsächlich: Unsere Bulls bleiben auch im sechsten und siebten Inning hoch konzentriert, die Offensive scort jeweils zwei weitere Runs,, die Defensive (Carlos Gabriel übernimmt im 7 Inning am Mound) lässt nichts mehr zu, und so endet das Spiel mit einem verdienten und schlussendlich auch klaren 13:3 nach Mercy-Rule für unsere Bulls.

Zum 2. Spiel: Die Sonne kannte weiterhin keine Gnade, dazu wehte ein warmer Wind (oder war es doch ein Fön?), doch unsere Bulls bleiben von Beginn an weiter richtig „cool“: Zeke Howie startet wie gewohnt für die Hard Bulls am Mound, das erste Ausrufezeichen setzt aber wieder Erwin Frias: Nach einem unnachahmlichen Steeling auf die dritte Base kann der Third-Baseman der Cardinals den Ball nicht unter Kontrolle bringen und unser Erwin bringt den ersten Run nach Hause. 

 Im dritten inning gelingen unseren Bulls durch Gregor Paterno und Marcel Winder zwei weitere Runs, und da Zeke Howie am Mound gemeinsam mit seiner Defensive weiterhin eine so gut wie makellose Leistung abliefert, geht mit einem Spielstand von 3:0 ins vierte Inning. Auch hier kann unsere Offensive weitere Nadelstiche setzen: Richi Kranabetter und Carlos Gabriel scoren die Runs Nummer 4 und 5 und so gehen wir – bei keinem weiteren Run für die Cardinals- mit einer klaren 5:0 Führung ins sechste Inning, in dem keinem der beiden Teams weitere Runs gelingen. Auch im siebten Inning ändert sich – auch dank eines wunderschönen Double-Plays von Erwin Frias und Marcel Winder – nichts am Spielstand von 5:0 für unsere Bulls. Keine Runs für unsere Bulls im achten Inning, doch da auch unsere Defensive weiterhin nichts zulässt (wieder mit einem herrlichen Double-Play) können die Cardinals weiterhin keinen Boden gut machen. 

Im finalen neunten Inning kann Jose Ruiz einen weiteren Run für die Bulls scoren und nach dem dritten Out durch Zeke Howie steht nicht nur der verdiente 6:0 Sieg fest – auch das erste Shutout-Game von Zeke Howie ist Realität. 

Zwei verdiente und immens wichtige Siege für unsere Bulls, die unser Team endgültig zurückbringen in den Kampf um die Playoffs. Aus einer durchwegs starken Mannschaft sticht an diesem Nachmittag neben Pitcher Zeke Howie vor allem auch Erwin Frias heraus, der nicht nur an der Platte eine unglaublich starke Leistung zeigt, sondern auch noch in der Defensive mit herrlichen Spielzügen brilliert.

Unsere Bullen haben nun (auch wegen der Spielverschiebung gegen die Ducks) eine vierwöchige Spielpause vor sich: Erst am 27. Juli geht es mit den wichtigen Auswärtsspielen gegen die Athletics in Attnang weiter. 

Stimmen zu den Spielen:

Erwin Frias: „Wir haben alles richtig gemacht – so müssen wir weitermachen“.

Zeke Howie: „Wir hatten eine großartige Defensive, schlugen auch sehr gut und kamen so oft auf die Bases. Zwei ganz wichtige Siege für uns“.