“Nur” Split in Attnang!

Das Ziel vor dem Spieltag war es einen Sieg aus Attnang zu entführen. Dieses Ziel wurde erreicht, dennoch war die Gemütslage knapp nach dem DH eher eine betrübte. Verständlich, hatte man das zweite Spiel kurz davor sehr unglücklich verloren. Es war knapp und spannend und am Ende beendete Andre Gruber mit seinem Hit den Traum vom Sweep in Attnang.

Starke Offensive sichert Sieg in Spiel 1!

Jose Ruiz schlug gleich in seinem ersten At Bat einen weiten Homerun über den Centerfieldzaun. Der Start war mehr als geglückt und man fühlte richtig, dass alle Bulls hungrig auf mehr waren. Doch dann kam die kalte Dusche. Bulls Starter Kirian Pichler wurde gut geschlagen und die Athletics zogen schnell davon. Ein sehr früher Pitcherwechsel war die Folge. 8:1 für die Ahletics nach Inning 1. Nach 4 Innings stand es dann sogar schon 9:1 für die Athletics, doch aufgeben war nicht. Die Bulls kämpften sich zurück. Erst wurde der Rückstand auf Starter Florian Wilhelm auf 9:5 verkürzt, dann konnte Raphael Mayer die Offensive der Bulls nicht bremsen und plötzlich lagen die Bulls mit 10:9 in Führung. Danach stand die Verteidigung einfach gut. Sensationelle Catches im OF (von Carlos Gabriel und Richard Kranabetter), starke Plays vom gesamten Infield (Gregor Paterno mit Backhandstops, Yanik Mäser mit dem starken Arm und Erwin Frias der gewohnte Fels in der Brandung!) fürhten dazu das Winder auch in den weiteren Innings meist schadlos durchkam. Die Offensive kann dann in weiterer Folge nochmals 10 Runs scoren. Hervorzuhben Jose Ruiz mit 3 Hits und 4 Runs. Zeke Howie und Erwin Frias haben 2 Hits und einige Runs verbucht. Gregor Paterno mit einem sehr wichtigen Double und Single. Wie es auch geht zeigte Richard Kranabetter mit 4 Walks und 1 Sac Fly was zu einer On Base von 0.800 führte und am Ende der immer bescheidene Marcel Winder mit 8.2 IP und 1 ER und offensiv mit 3 Runs und 4 Hits. Runderhum einfach starke Statistiken von allen Bullen! Und so war die Freude über dieses tolle Spiel groß! Ein Comeback Win für das Selbstvertrauen.

Spiel 2 in 2 Innings verloren …

Diese Energie nahm man auch ins zweite Spiel mit. Die Bulls führten nach einem Double von Zeke Howie und einem Single von Richard Kranabetter schnell mit 2:0. Im nächsten Inning vergrößerte man den Vorsprung auf 3:0. Danach waren die Pitcher Tim Brown und Zeke Howie spielbestimmend. Mit 3:2 ging es ins siebte Inning. Dort können die Bulls nach einem Base Clearing Triple von Jose Ruiz auf 6:2 davonziehen und in der Verteidigung gelingen 3 schnelle Out. 6:2 Führung nur noch 2 Innings. Die weichen waren auf Sieg gestellt. Doch dann ein HP bei 0-2 Count, ein Error in der Verteidigung, dann ein Hit hier und dort und erst Carlos Gabriel beendet das Inning mit zwei sehr starken und wichtigen Catches im Centerfield. Nur noch 6:5 für die Bulls und die Athletics schöpften neue Hoffnung. Zeke Howie konnte nicht mehr und so übernahm Clayton Carson doch sein zweiter Pitch war der tying Homerun von Andreas Lastinger (der einen sensationellen Tag hatte und schon im ersten Spiel einen Cycle schlagen konnte). Und bei zwei Outs und läufer auf 3rd Base (Raphy Mayer) beendet Andre Gruber mit einem Hit ins Centerfiel den Traum vom Sweep.

Danke an alle mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung. Ihr wart einfach nur weltklasse! Wir freuen uns sehr über den Sieg und über den Umstand, dass wir weiter auf Playoff Kurs sind! Nächste Woche müssen die Bulls in Traiskirchen bestehen, auch dort will man einen Win entführen. Wie schwer das ist wissen die Bulls, denn die GH sind eine sehr starke Mannschaft mit viele guten jungen Spielern und starken Imports!