Der große Bullenreport 2019!

Erneut ist eine lange Baseballsaison ins Land gezogen. Nach dem freiwilligen Abstieg der Stockerau Cubs startete die BLA Saison 2019 mit 9 Teams. Gekämpft haben die Bulls wie immer wie die Löwen, doch der Start in die Saison wurde komplett verschlafen. Nach 10 Spielen stand nur 1 mickriger Sieg zur Buche. Unterkriegen ließen sich unsere Jungs davon aber nicht. Man arbeitete hart weiter und zeigte ein neues Gesicht. Mit 8 weiteren Siegen aus den letzten 14 Spielen konnte man sich noch für die Playoffs qualifizieren. Dort war aber leider in der ersten Runde schon Schluss. Insgesamt ist das Team aber gut zusammengewachsen. Die Nachwuchshoffnungen bekamen noch mehr Spielzeit als noch im vergangenen Jahr. Leider war ein wenig er Verletzungsteufel drinnen, aber schlussendlich haben wir uns im Vergleich zu 2018 gesteigert und darauf kann man aufbauen und auch stolz sein! Ein spezieller Dank an unsere Fans, egal wie der Stand auf dem Scoreboard war – ihr hab uns immer top unterstützt und uns nach dem Spiel aufgebaut oder mit uns gefeiert! Danke dafür! 

Angeführt die Stats von 2019 für jeden der mal selber drüber schauen will. Sind Grunddurchgang plus Playoffs summiert 😉


Und jetzt noch einen kleiner, statistischer, Rückblick auf unsere Jungs (INKLUSIVE PLAYOFFS):

Team Bulls – 26 Spiele – 9 Siege – 17 Niederlagen – AVG: 0.248 – ERA: 6,24 – FAVG: 0,949

Der Schlagdurchschnitt des Teams ging im Vergleich zu 2018 nochmals ein wenig runter – dort gilt es dran zu arbeiten. Der ERA wurde deutlich besser – hier haben wir uns in die richtige Richtung entwickelt. Die FAVG ist gleichgeblieben und somit weiterhin ein Ligatopwert. Dennoch ein Spiel gewinnt man mit Runs und daher muss die Offensive einfach wieder geschlossen besser werden!

Zeke Howie – 26 Spiele – BAVG: 0.353 – ERA: 3.17 – FAVG: 0.942

Gesetzt als Pitcher und auf der ersten Base zeigte Zeke eine sehr gute Saison. Er war offensiv einer unserer stärksten Spieler, schaffte insgesamt 36 Hits in 102 At Bats. Auch in Sachen Homeruns war er mit 3 Stück unser bester Mann. Das Pitching war sehr ordentlich, nur leider bekam er von seiner Offensive nicht immer die benötigte Unterstützung und so stehen am Ende „nur“ 3 Wins auf dem Habenkonto. Der ERA von 3.17 ist ordentlich und bedeute im Grunddurchgang auch Platz 6 im Pitcherranking. In der Defensive unterliefen einige leichte Errors – aber das ist ja bekanntlich nicht sein Fehler (It’s not my fault …). Wir möchten uns nochmals bei Zeke für seinen Einsatz bedanken.

Erwin Vals Frias – 24 Spiele – BAVG: 0.358 – ERA: 10,13 – FAVG: 0.906

Publikumsliebling Erwin spielte erneut eine sehr starke Saison. Vor allem gegen Ende der Saison drehte er als Schlagmann nochmals richtig auf und konnte seinen Schlagdurchschnitt nochmals weit nach oben schrauben. Am Ende ein starker Schlagdurchschnitt von 0.358 (34 Hits in 95 At Bats). Auch in Sachen Doubles war er mit 9 Stück die Nr. 1 der Bulls. Danke einer fantastischen On Base Quote von 0.460 schaffte Erwin auch noch 22 Runs und konnte 16 Bases stehlen. Erstmals gab es in seiner Karriere aber auch ein Caught Stealing. Da haben wir alle nicht schlecht gestaunt. Dennoch als Shortstop, als Mensch, als Mitspieler unersetzlich für die Bulls! Es war erneut eine tolle Saison von Erwin in der er auch bereits seinen 100 Hit in der BLA bejubeln durfte! Auf ein Neues in 2020!

Gregor Paterno – 26 Spiele – BAVG: 0.152 – ERA: 4,90 – FAVG: 0.952

Unser Dauerbrenner kam in jedem Spiel zum Einsatz. Am öftesten auf der zweiten Base, zeigte dort immer gute Leistungen und war in nicht weniger als 14 Double-Plays involviert. Wenn er gebraucht wurde, hat er aber auch im Outfield, als Pitcher und Catcher oder auf der dritten Base ausgeholfen. Gregor zeigte wie jedes Jahr seinen Wert als Allrounder. Offensiv lief es ihm nicht ganz nach Wunsch, dennoch war er ein wichtiger Bestandteil und ein toller Teamkamerad, der auch in schwierigen Phasen immer mit voller Motivation voran gegangen ist. Wir werden dich 2020 sehr vermissen, viel Erfolg bei deinem Studium!

Kirian Pichler – 24 Spiele – BAVG: 0.198 – ERA: 7.94 – FAVG: 0.939

Unbestrittener Stammspieler war Kirian 2019. Entweder im Outfield oder als Pitcher kam er zum Einsatz. Zeigte dort auch schon gute Leistungen. Vor allem sein Spiel in Kufstein wird in Erinnerung bleiben. Starkes Pitching mit nur einem Rund der Vikings plus Homerun und Double in der Offensive. Auch gegen Feldkirch hatte er einen sehr starken Start als Pitcher. Einziges Manko noch ist die Konstanz, wenn er dies in den Griff bekommt steht einer großen Karriere nichts im Wege. Am Ende eine 0.198 AVG mit 16 Hits in 81 At Bats. Als Pitcher ein ERA von 7.94, diesen gilt es natürlich noch etwas nach unten zu korrigieren aber für die zweite volle Saison sehr starke und gute Leistungen von Kirian! 

Jose Ruiz – 21 Spiele – BAVG: 0.379 – FAVG: 0.979

Einmal mehr war Jose unser Bester Schlagmann, umso schmerzlicher war der Umstand, dass er in den Playoffs gefehlt hat. Offensiv wie gewohnt eine absolute Bank. Mit einer On Base Quote von 0.563 war er sogar der Beste der Liga in diesem Bereich. 22 Runs, 25 Hits, 3 Homeruns, 20 RBI, 28!! Walks. Alles tolle Zahlen einer tollen Saison. Defensiv wie immer ein Garant für tolle und spektakuläre Plays. Einziger Wermutstropfen – er verpasste 3 Spiele wegen Sperren. Ansonsten war Jose genau die Verstärkung, die wir brauchten. Auf dem Feld und Abseits war er sich nie zu Schade mit anzupacken. Nochmals Danke für deine Hilfe und deine Leistungen!

Richard Kranabetter – 20 Spiele – BAVG: 0.241 – FAVG: 0.973

Natürlich waren wir alle sehr froh über die Rückkehr von Richy. Er gab dem gesamten Spiel wieder mehr Möglichkeiten und Alternativen. Auch offensiv ging ihm Mitte der Saison der Knopf auf und er war ein wichtiger Bestandteil. Insgesamt reichte es am Ende zu 13 Hits in 54 At Bats was einem Durchschnitt von 0.241 entspricht. Dank 13 Walks und 3 Hit by Pitch ist auch seine On Base Quote mit 0.408 ausgezeichnet. Dies resultierte in 11 Runs und 10 stolen Bases. In der Defensive war er gewohnt solide. Im Outfield spielte er routiniert seinen Stiefel runter und überzeugte auch mit mehreren Assists. Pech hatte er und auch die Bulls als Mannschaft, als sich Richy im Viertelfinale beim ersten At Bat bereits verletzte und ausgewechselt werden musste. Alles in allem eine gute Comeback Saison! 

Yanik Mäser – 19 Spiele – BAVG: 0.179 – FAVG: 0.857

Mit seinen erst 16 Jahren (kann aber bereits 26 Einsätze im Grunddurchgang in der höchsten Liga vorzuweisen) konnte sich der sympathische Infielder bereits einen Stammplatz sichern. In 19 Spielen kam er zum Einsatz und wurde fast ausschließlich auf der dritten Base eingesetzt. Dort zeigte er oft sehr starke Plays, manchmal merkte man aber noch die fehlende Routine. Offensiv gab es 10 Hits in 56 At Bats (8 Runs und 6 RBI) – darunter zwei Bomben zum Rightfield Zaun. Eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vorjahr. Auch ansonsten stimmt die Richtung. Der Schwung sieht sehr gut aus, der Arm ist stark und auch das Spielverständnis ist sehr gut. Wir hoffen auf weitere Schritte in diese Richtung in der kommenden Saison! 

Carlos Gabriel – 18 Spiele – BAVG: 0.119 – ERA: 7,20 – FAVG: 0.974

Überzeugte in der Verteidigung auf ganzer Linie. Egal ob Outfield oder dritte Base, Carlos macht seine Plays. In Erinnerung bleibt sicher noch sein Play gegen die Vikings, als er einen Flyball mittels Diving Catch fangen konnte und den Läufer auf der ersten Base noch auswerfen konnte. Dies war nur eines von vielen starken Plays. Als Pitcher kam er auf weniger Innings wie noch in den Vorjahren, sein ERA von 7.20 ist dennoch sein bester BLA Wert bisher. Dies zeigt, dass die Richtung stimmt! Das Carlos besser schlagen kann wie gezeigt, dass wissen wir alle! Wir sind uns sicher, dass seine Average nächste Saison wieder nach oben geht.

Hubert Böhler – 14 Spiele – BAVG: 0.087 – FAVG: 0.980

Nach der Verletzung von Luca Mäser sprang Hubert ein und war wieder der Catcher im Importspiel. Gemeinsam mit Zeke Howie harmonierten die beiden sehr gut und konnten noch einige wichtige Spiele gemeinsam gewinnen. Auch defensiv konnte er als Catcher sehr überzeugen, keiner im Bulls Team blockt so konsequent und gut wie Hubi! Leider lief es ihm am Schlagmahl dieses Jahr gar nicht, aber dies sollte für ihn nur noch mehr Motivation sein noch stärker zurück zu kommen und allen zu zeigen, dass es nur ein einmaliger Ausrutscher war, denn in den letzten 10 Jahren war Hubert immer ein sehr verlässlicher Schlagmann!  

Luca Mäser – 14 Spiele – BAVG: 0.206 – FAVG: 0.891

Es war irgendwie der Wurm drinnen in diesem Jahr. Erst eine Sehnenscheidenentzündung, dann ein gebrochener Finger, dann Probleme mit dem Ellenbogen. Das Pech klebte Luca leider irgendwie auf den Fersen. Dennoch am Ende der Saison zeigte er erneut was in ihm steckt. War in den letzten 4 Saisonspielen ein sehr starker Schlagmann und wusste auch im Outfield zu überzeugen. Am Ende reichte es bei 7 Hits in 34 At Bats noch zu einem Schlagdurchschnitt von 0.206. Das er mehr kann hat er am Ende gezeigt, daran gilt es jetzt anzuschließen. Wir hoffen auf eine verletzungsfreie Vorbereitung und auf vollen Angriff 2020, dass er ein wertvoller Spieler sein kann hat er am Ende der Saison deutlich bewiesen!

Hannes Moosbrugger – 14 Spiele – BAVG: 0.111 – FAVG: 0.986

Wie bereits schon mitgeteilt, war es die letzte Saison von Hannes Moosbrugger bei den Bulls, er bleibt uns aber weiterhin bei den Bandidos erhalten! In der Kampfmannschaft konnte er sich nochmals über Siege und auch wichtige Hits freuen. In Sachen Trainingsbeteiligung ein Vorbild für jeden und auch auf und abseits des Feldes geht er immer mit gutem Beispiel voran. In der Defensive hatte er einige Highlights auf der ersten Base. Unvergessen sein Spiel in Attnang als gefühlt jeder Ball von ihm entschärft wurde. Am Ende einer langen Karriere möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei Mojo bedanken für alles was er für das Team und den Verein getan hat! Danke!

Pascal Campregher – 10 Spiele – BAVG: 0.091 – ERA: 15,45 – FAVG: 0.972

In 11 At Bats gab es einen Hit und einen Run. Auf der ersten Base spielte er schon sehr routiniert und machte jedes Play. Wir wissen aber alle, dass Pascis stärken im Pitching liegen. Er bekam dieses Jahr schon öfters die Chance, konnte aber oft genau diese nicht am Schopf packen. Sinnbild dafür war sein Start gegen die Metrostars. Dennoch, in den Playoffs zeigte er was er kann. Warf 2 ausgezeichnete Innings gegen die Ducks. Darauf soll und muss man aufbauen. Das er es kann hat er bewiesen, jetzt gilt es die Konstanz rein zu bekommen. 

Arjan Frans – 9 Spiele – BAVG: 0.250 – FAVG: 1.000

Unser Pinch Hitter und Pinch Runner vom Dienst machte seinen Job sehr ordentlich. Wenn er die Chance zum Schlagen bekam konnte er sie meist nützen. Auch in der Defensive spielte er fehlerlos und zeigte keine Fehler im Outfield. Die Kurve zeigt in die richtige Richtung, man muss sich nämlich vor Augen halten, dass es erst die 3 Saison von ihm überhaupt im Baseball war. Vom Fußball gekommen hat er schon eine beeindruckende Entwicklung genommen. In der nächsten Saison soll es in dieser Tonart weitergehen.

Clayton Carson – 4 Spiele – BAVG: 0.417 – ERA: 27,27 – FAVG: 0.941

Unser Coach ist immer dann eingesprungen, wenn Not am Mann war. Und er machte seine Sache gut! War ein konstanter Schlagmann und hatte auch einen sehr wichtigen Homerun gegen die Cardinals. Auch in Traiskirchen wusste er vor allem in der Offensive zu überzeugen. Schlagen kann er auf jeden Fall! Als Coach hat er sich bewusst als Spieler zurückgehalten und sich aufs Coaching konzentriert. Wir bedanken und hiermit nochmals für eine sehr gute Saison und die Arbeit, die er investiert hat, sei es auf oder neben dem Feld. Wir haben die Playoffs erreicht, auch Dank Clayton.

Raphael Leo – 2 Spiele – BAVG: 0.000 – FAVG: 1.000

Mit 15 Jahren schon 2 BLA Spiele auf dem Buckel, dass können nicht viele von sich behaupten. Gegen die Indians kam er erstmals in der höchsten Spielklasse zum Einsatz und hatte sein erstes At-Bat gleich gegen niemanden geringeren als Ryan Rupp. Am Ende war es zwar ein Groundout aber schon mal gar nicht so schlecht fürs erste Mal! Der Plan von Raphy sollte eigentlich ganz leicht sein, viel und hart an sich arbeiten im Winter, Erfahrung bei den Bandidos sammeln und bei den Bulls weiter BLA Luft schnuppern. 

Max Harrer – 1 Spiel – BAVG: 0.000 – FAVG: 1.000

Hat uns einmal als Catcher ausgeholfen und zeigte eine ordentliche Leistung. Wir hoffen natürlich, dass Max die Zeit findet um uns wieder öfters zu unterstützen. Bei den Bandidos hat er gezeigt, dass er ein guter Spieler ist und ein noch besserer werden könnte!

Marcel Winder – 26 Spiele – BAVG: 0.327 – ERA: 8,63 – FAVG: 0.988

Auch 2019 verpasste Speedy kein Spiel und war immer da, wenn ihn sein Team brauchte. Dies unterstreicht die Tatsache, dass er auf 7 der 9 Positionen (nur als Shortstop und 3rd-Baseman kam er nicht zum Einsatz) spielte. Im Grunddurchgang war er Offensiv stark und beendete die Saison mit einem Schlagdurchschnitt von 0.344. Leider konnte er dies in den Playoffs nicht umsetzten und war dort nicht wirklich eine Hilfe. Erneut eine sehr ordentliche Saison mit Luft nach oben! Ebenfalls wurde er nicht für die A-Pool EM berücksichtigt und verpasste somit ein großes Saisonziel. 

Insgesamt kamen 2019 unter Headcoach Clayton Carson 17 Spieler zum Einsatz. Insgesamt 8 verschiedene Pitcher betraten den Werferhügel. Als Team traten die Bulls 1012 mal ans Schlagmahl – in 842 At Bats gab es 209 Hits – davon waren 8 Homeruns.