Erneuter Spilt für die Bulls!

Im ersten Spiel startete nach seiner tollen Leistung gegen die Athletics Kirian Pichler. Leider wurde er sehr gut geschalgen und auch die Verteidigung machte viele vermeidbare Fehler. Dies führte dazu, dass die frühe Führung der Bulls im Laufe des Spiels immer kleiner wurde. Auf der anderen Seite hatte Moritz Bickel, welcher früh für Ian Breitenfelder übernommen hat, keine Probleme mit den Schlagmännern der Bulls. Er musst in 6 Innings nur einen Run hinnehmen. Somit gab es am Ende einen verdienten 15:10 Sieg für die Cardinals. Hauptgrund dafür waren wohl die 17 Hits der Gäste.

Dennoch starteten die heimischen Bulls topmotiviert in die zweite Begegunung. Pavao Karin zeigte auch gleich, dass er etwas gut zu machen hat. Von Anfang an wirkte er sehr konzentriert und zeigte über 9 Innings eine hervorragende Leistung. Am Ende in Complete Game in dem er nur 2 Runs hinnehmen musste. In der Offensive konnten Erwin Frias, Yanik Mäser und Clayton Carson die Runs für die Bulls scoren. Clayton setzte einen Ball weit über den Zaun und freute sich übern den ersten Bulls HR im Jahr 2020.

Am Ende ein gerrechter Spilt. Das Minimalziel wurde erreicht und so gehts mit einem Record von 2-2 nach Dornbirn. Letztes Jahr musste man ja bis zum 11 Spiel auf den zweiten Sieg der Saison warten, diesmal gings ein wenig schneller 😉