Split im Ländle Derby!

Es passierte 2020 nicht oft, dass die Bulls als Favorit in ein Spiel starteten. Am gestrigen Sonntag war dies aber so. Die letzten Ergebnisse und die schmerzhaften verletzungsbedingten Ausfälle bei den Cardinals drückten die Bulls in die Rolle des Favoriten. In Spiel 1 merkte man aber, dass viele mit dieser Situation komplett überfordert waren.

Die Offensive kam nicht ins laufen. Lediglich der Homerun von Pavao Karin stach heraus, ansonsten ließ man die wichtigen Hits in den richtigen Situationen vermissen. Zu viele „Left on Base“. Moritz Widemschek war aber auch einfach stark an diesem Tag. Er warf all seine Pitches für Strikes und hatte nie Probleme mit seiner Kontrolle. Der einzige Lichtblick am Ende des Tunnels war Kirian Pichler, welcher eine sehr starke Partie auf dem Werferhügel zeigte.

Im zweiten Spiel dann ein anderes Bild. Von Anfang an gute Kontakte auf die Pitcher der Cardinals. Die frühe Führung wurde kontinuierlich ausgebaut und die Pitcher der Bulls Erwin Frias (5 Innings) und Pavao Karin (2 Innings) haben nicht viel zugelassen. Es war die richtige Antwort und zeigte, dass doch mehr in dieser Mannschaft steckt!

Und noch ein kurzes Shutout: Matthias Lutter (16 Jahre) sammelte seine ersten beiden Hits in der höchsten Spielklasse!