Bulls bezwingen Indians in zwei von drei Spielen

24.07.2021
Dornbirn Indians vs. Hard Bulls
Ergebnis Spiel 1: 13:3
Ergebnis Spiel 2: 2:3
25.07.2021
Hard Bulls vs. Dornbirn Indians
Ergebnis Spiel 1: 11:4

Dieses Wochenende stand für die Hard Bulls ein Triple-Header gegen die Dornbirn Indians auf dem Programm. Am Samstag fanden zwei Spiele in Dornbirn statt, am Sonntag ein Single Game in Hard. Den Hard Bulls gelangen gleich zwei Siege in drei Baseballspielen!

In den Doubleheader am Samstag starteten die Bulls mit einem verletzten Yodai Nakamura, der leider nicht auf seiner eigentlichen Catcher-Position eingesetzt werden konnte. Auch Clayton Carson ging körperlich angeschlagen in die beiden Partien. Doch auch bei den Gegnern
fehlten die wichtigen Spieler Ryan Rupp und Lochlan Southee.
Das erste Spiel am Samstag verlief für die Hard Bulls nicht nach Plan. Der Starting Pitcher der Dornbirn Indians, Maximilian Luger, zeigte sechs Innings lang eine starke Leistung auf dem Mound und hatte seine Gegner zu gut im Griff. Den Bulls gelangen in diesen sechs Innings nur
vier Hits. Auf Seiten der Bulls kam zu Beginn Jonas Zimmermann zum Einsatz. Er brachte zwar eine souveräne Leistung, konnte die Dornbirner aber nicht im Zaum halten. Er wurde von Levin Maier abgelöst, der dann einige Runs hinnehmen musste. Zum Schluss betrieb Kirian Pichler
noch Schadensbegrenzung, doch das erste Spiel ging beim Spielstand von 13:3 im siebten Inning mit Mercy Rule verdient an die Dornbirn Indians.
Das zweite Spiel des Tages war voller gutem Baseball und richtig spannend bis zum Schluss.

Für die Harder stand wieder der deutsche Import-Pitcher Sven Schüller auf dem Mound. Er brachte acht Innings lang eine unglaubliche Pitching-Leistung: er ließ nur einen Hit und einen
Run zu. Beim Spielstand von 1:3 für die Bulls, kam dann Erwin Frias auf den Mound. Er machte es noch einmal spannend und musste einen Run im letzten Inning hinnehmen. Schließlich
konnte er den Sieg aber mit drei Strike-Outs ins Trockene bringen. Das zweite Spiel ging somit mit 2:3 an die Hard Bulls.
Am heutigen Sonntag zeigten die Hard Bulls dann auf eigenem Feld noch einmal groß auf.

Auch ohne Sven Schüller, dafür mit dem US-amerikanischen Import-Pitcher Marcus Fukuhara, gelang den Bulls ein weiterer Sieg gegen den Tabellenersten der Division West. Die Harder Defensive konnte ihre Gegner das gesamte Spiel über ziemlich gut in Schach halten. Der
Offensive gelangen schnell einige Runs, was zu einem komfortablen Spielstand von 7:2 führte.

Bei den Indians kam es im vierten Inning zu einem Pitcher-Wechsel: für den Starting Pitcher Kai Aicher kam Michael Jäger auf den Mound. Den Bulls glückten daraufhin drei weitere Runs. Doch beim Spielstand von 10:2 legten auch die Indians noch einmal zwei Runs nach. Spannend
wurde es jedoch nicht mehr: nach einem Complete Game von Marcus Fukuhara ging das Spiel mit 11:4 klar an die Hard Bulls.

Marcus Fukuhara (Hard Bulls): Heute hat für unser Team wirklich alles gepasst. Ich bin mit meiner Pitching-Leistung sehr zufrieden, die Defensive hat toll gespielt und die Offensive hat heute wirklich gezeigt, was sie kann. Alle Spieler haben einen super Job gemacht und einen verdienten Sieg dafür bekommen.